Archiv: 76. Heimatkreistreffen des Riesengebirgler Heimatkreises Trautenau e.V.
"70 Jahre Riesengebirgler Heimatkreis Trautenau e.V."

 Startseite / Grußwort

 Verein

 Riesengebirgsstube

 Aktuelles

 Termine/
 Veranstaltungen

 Pressemitteilungen

 Heimatortsbetreuer

 Familienforschung

 Bücher - Angebote

 Ehrungen

 Wissenswertes über
 die Region Trautenau

 Links

 Archiv

 

 

  Die Themen dieser
  Rubrik sind:

  Überblick

Heimatkreistreffen
  2019

 

 

Riesengebirgler Heimatkreis Trautenau e.V.

Seite 4

Der Samstag, 25.05.2019 (Bericht Seite 4 - 8),

Der Veranstaltungstag begann um 9.30 Uhr mit einem Informationsfrühschoppen in der Riesengebirgsstube. Besucher wurden mit Kaffee und Gebäck bewirtet und konnten sich mit Wigbert Baumann und dem Ehrenvorsitzenden Werner Haase austauschen bzw. im Archivbestand nach für sie interessanten Fakten recherchieren.

Um 14.38 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Wigbert Baumann die Jahreshauptversammlung in der Veranstaltungshalle der Gaststätte Jahnwiese im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld, an der 14 normale Mitglieder, drei weitere Besucher sowie die sechs Mitglieder des Vorstandes und Werner Haase teilnahmen.

Zu Beginn wurde die vorgelegte Tagesordnung ohne Änderung beschlossen. Im Anschluss hielt der 1. Vorsitzende Wigbert Baumann in freien Worten seinen Tätigkeitsbericht ab. In ausführlicher Form konnten die Besucher ihn in schriftlicher Form lesen und mit nach Hause nehmen.

Höhepunkt sei für ihn die Reise ins Riesengebirge im ausgebuchten Bus Ende Mai 2018 mit Teilnahme an der offiziellen Feier der 10 Jahre Städtepartnerschaft gewesen. Er berichtete ausführlich von den Erlebnissen dieser Fahrt. Christine Geißendörfer, Jutta Johnson und er gewährleisten den Betrieb der Riesengebirgsstube. Jutta Johnson sei heute früh in der Stube gewesen und kann leider jetzt nicht hier sein.

Die Trautenauer Partnerschaft mit ostfriesischem Jever führte zu einem Schüleraustausch zwischen den Gymnasien. Zwischen Schulen und aus Trautenau und Würzburg gibt es noch keine Verbindung. Werner Haase berichte in einer Wortmeldung, welche Erfahrungen der Heimatkreis und das Begegnungszentrum von Trautenau nach der Wende mit Schüleraustausch bereits gemacht haben.

Wigbert Baumann gab auch einen Ausblick auf 2020. Nächstes Jahr stehen wieder Vorstandsneuwahlen an. Er würde die Aufgabe als Vorsitzender gerne weiter machen. Obwohl er aus der Rhön stammt ist der Rübezahl zu seiner zweiten Natur geworden. Es wird aber noch jemand für den Posten des 2. Vorsitzenden gesucht.

Christine Semmler kann in Zukunft die Aufgabe als Kassenprüferin nicht mehr wahrnehmen. Daher wird es hierfür eine Nachfolgerin geben müssen.

Der Kassenbericht wurde von der Kassiererin Christine Geißendörfer vorgetragen. Die Rücklagen auf dem Aktiv-Sparkonto konnten von 12.000 € auf 20.000 € aufgestockt werden. Der Bestand sei von 26.824,42 € Ende 2017 auf 26.215,37 € am 31.12.2018 gesunken.

Seite 5

Impressum      © Copyright 2005 – 2021, www.trautenau.de